Vorträge Dr. Constanze Schuler

September 2019 "Interferenzen zwischen Theater, Raum und Ritual – Eine Spurensuche", Papenburg
November 2018 „Szenarien der Kälte. ‚Kühltechniken’ in szenischen Arrangements.“ 14. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft „Theater und Technik“, Heinrich Heine-Universität Düsseldorf
März 2016 „Pascha(s) auf dem Prüfstand. Überlegungen zur Besetzungspraxis in Mozarts ‚Entführung aus dem Serail’.“ Tagung „Re/Produktionsmaschine Kunst: Kategorisierungen des Körpers in den darstellenden Künsten“, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
September 2014 „Spielarten des Artifiziellen. Zur Vernachlässigung des Künstlichen im (theater-)wissenschaftlichen Diskurs.“ 12. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft „Episteme des Theaters“, Ruhr Universität Bochum
Mai 2013 „Was für ein Theater?! Metatheatrale Grenzgänge zwischen Spiel und Illusion.“ Vortrag im Rahmen des Studium Generale (Begleitreihe Wissenschaft und Theater), Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Juni 2012 „Musikalische Rauminszenierungen. Überlegungen zum Verhältnis von Raum, Szenographie und Schauspielmusik.“ Workshop „Schauspielmusik im Kontext der europäischen (Musik-) Theatergeschichte, FSP Historische Kulturwissenschaften, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Oktober 2012 „Koloraturmaschinen, Kunstzertrümmerer. Zu einer Poetik des Künstlichen bei Thomas Bernhard.“ 11. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft „Sound und Performance“, Universität Bayreuth
Mai 2011 „Der lange Schatten des Herrn Brecht. Brechtrezeption zwischen Hommage und Parodie.“ Vortrag im Rahmen des Studium Generale (Begleitreihe Wissenschaft und Theater), Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Oktober 2010 „Das Missverständnis als theatrale Kategorie? Stolpersteine der Subjektkonstitution.“ 10. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft „Theater und Subjektkonstitution“, Johannes Gutenberg Universität Mainz
November 2008 „Auf den Raum mit der Zeit einschlagen“ (Elfriede Jelinek). Zur Dynamisierung von Ort, Zeit und Raum im Rahmen des Salzburger Zeitfluss-Festivals. Tagung „Unorte“, Forschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
September 2008 „Rauminszenierungen zwischen Festspiel und Ritual.“ International Conference „Ritual Dynamics and the Science of Ritual / Ritualdynamik und Ritualwissenschaft“ (SFB 619), Universität Heidelberg
Juli 2008 "Planspiele im Kopf. Produktionsdramaturgie zwischen Körperskepsis und -befreiung.“ Tagung „Take Up the Bodies. Theatralität und Schriftkultur“, Johannes Gutenberg-Universität Mainz