Publikationen Dr. Stefanie Husel

Monographie:
2014 Grenzwerte im Spiel: Die Aufführungspraxis der britischen Kompanie "Forced Entertainment". Eine Ethnografie. transcript: Bielefeld
Herausgeberschaften:
2018
Friedemann Kreuder, Stefanie Husel (Hg.): Spiele spielen. Praktiken, Metaphern, Modelle. Paderborn: Fink
Aufsätze:
vsl. 2021 (mit Larissa Schindler): Transkribieren. In: Gugutzer, Robert; Klein, Gabriele; Meuser, Michael (Hrsg.): Handbuch Körpersoziologie. Band 2. Forschungsfelder und Methodische Zugänge. 2. erw. Auflage. Wiesbaden: Springer VS.
vsl. 2021 (mit Friedemann Kreuder): Staging Differences – Interferenzen von Teilnehmerrollen und Humandifferenzierungen im Gegenwartstheater. In: Hirschauer et al: Humandifferenzierung. Weilerswirst: Verlbrück Wissenschaft.
2020 Zur Praxeologie des Theaters. In: Wihstutz, B./Hoesch, B. (Hg) (2020): Neue Methoden der Theaterwissenschaft, Bielefeld: Transcript.
2020 (mit Robin Hädicke): Stolpern und Anecken – Zur Produktivität spielerischer Praxis. In: Kathrin Dreckmann, Maren Butte, Elfi Vomberg (Hg.) 2020: Technologien des Performativen. Bielefeld: Transcript.
2019 Immersive Art – Immersive Research? In: Doris Kolesch, Theresa Schütz, Sophie Nikoleit (Hg.): Commit Yourself! Strategies of Staging Spectators in Immersive Performances. London: Routledge.
2018 Dem Zuschauen zuschauen? In: Beate Hochholdinger-Reiterer, Géraldine Boesch, Marcel Behn (Hg.): itw : im dialog. Publikum im Gegenwartstheater. Berlin: Alexander Verlag.
2018
(mit Robin Hädecke und Mathias Prinz): Theatrale Games. Ohne magische Wolke. Ein Gespräch über Theater, Spiel, Wahlfreiheit und Immersion. In: Friedemann Kreuder, Stefanie Husel (Hg.): Spiele spielen. Praktiken, Metaphern, Modelle. Paderborn: Fink.
2016 (mit Sophie Merit Müller):, Das große Gesetz der Wiederholung...':Zur praktischen Herstellung tanzender Körper und ihren Kategorisierungen. In: Friedemann Kreuder, Ellen Koban, Hanna Voss (Hg.): Re/Produktionsmaschine Kunst. Kategorisierungen des Körpers in den darstellenden Künsten. transcript: Bielefeld.
2016 Sinn machen - Explorierendes Theater und (seine) Forschungspraxis. In Milena Cairo, Moritz Hannemann, Ulrike Haß, Judith Schäfer (Hg.): Episteme des Theaters. Aktuelle Kontexte von Wissenschaft, Kunst und Öffentlichkeit. transcript: Bielefeld.
2014 Wir alle spielen Theater? Reimport aus dem dramaturgischen Ansatz der Soziologie. In: Christa Hasche, Eleonore Kalisch und Thomas Weber (Hg): Dramaturgien im Medienwandel. AVINUS: Berlin.
2014 Zu Wort kommen ,Echte' Menschen, ,echte' Geschichten auf der Bühne". In: Céline Kaiser (Hg.) Szeno Test. Pre-, Re- & Enactment zwischen Theater und Therapie. transcript: Bielefeld.
2012 Sich selber spielen... Zur bodenlosen Mehrbödigkeit der Figuren Forced Entertainments. In: Kreuder et al (Hg.): Theater und Subjektkonstitution. transcript: Bielefeld.
2012 The World in Pictures - Wissen im Spiel. In: Kati Röttger (Hg.): Welt-Bild-Theater, Band 2: Bildästhetik im Bühnenraum. Forum Modernes Theater, Band 38. Narr: Tübingen.
Online-Publikationen:
2013 Watching them Play. In der Online-Publikation des Kongresses How Performance Thinks.
2005 The Parts of the Bargain - Strukturen des Spiels in Forced Entertainments Bühnenarbeiten First Night und Bloody Mess. Online Publikation. epub: München