Lehrveranstaltungen

HS. Ästhetik des Gegenwartstheaters: Postfeministisches Theater? Theaterautorinnen und Performerinnen im zeitgenössischen Theater

Dozent:innen: Dr. Julia Rabea Lind
Kurzname: HS Gegenwartstheater
Kurs-Nr.: 05.155.16_920
Kurstyp: Hauptseminar

Empfohlene Literatur

Christine Künzel: Radikal weiblich? Theaterautorinnen heute (Recherchen) Berlin 2009.

Inhalt

„Das Theater war nie ein Ort für Frauen. Es hat sie höchstens als Interpretinnen zugelassen. Als Frau für das Theater zu schreiben, ist eine maßlose Herausforderung, eine Überschreitung der Grenzen.“ So die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek 1996 im Gespräch mit der Publizistin Anke Röder. Jelineks Haltung steht für eine Generation von Dramatikerinnen, die sich als feministisch verstanden und das Theater als Ort sich als Frau zu behaupten. Ausgehend von diesem feministischen Theater und der Untersuchung einer „weiblichen Ästhetik“ etwa von Friederike Roth, Elfriede Müller oder eben Elfriede Jelinek werden im Seminar zeitgenössische Dramatikerinnen und Theatermacherinnen behandelt. Dabei soll der Frage nachgegangen werden, ob feministische Themen und Fragestellungen auch für die jüngere Generation noch relevant sind. Im Zentrum des Seminars stehen dabei Dramatikerinnen wie Dea Loher, Anja Hillinger, Katrin Röggla, Sarah Kane, Yasmina Reza, Sara Nemitz, Emine Sevgi Özdamar und Performerinnen von She She Pop und der Fräulein Wunder AG. Darüber hinaus wird es den Seminarteilnehmenden im Sinne eines forschenden Lernens ermöglicht, das zu behandelnde Textkorpus nach eigenen Interessen zu erweitern (z.B. um Theatertexte von Gesine Danckwart, Marlene Streeruwitz, Theresia Walser oder anderen).

 

Termine

Datum (Wochentag) Zeit Ort
22.04.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
29.04.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
06.05.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
13.05.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
20.05.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
27.05.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
03.06.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
10.06.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
17.06.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
24.06.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
01.07.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
08.07.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
15.07.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude
22.07.2022 (Freitag) 10:15 - 11:45 02 415 P201
1141 - Philosophisches Seminargebäude