Lehrveranstaltungen

MA S. Theater und die anderen Künste: Wagner-Opern in Performance

Univ.-Prof. Dr. Friedemann Kreuder

Kurzname: S TheaterKünste
Kursnummer: 05.155.19_615

Inhalt

Das Seminar rekonstruiert zunächst die Geschichte von Richard Wagners Theaterschaffen anhand des diskontinuierlichen Prozesses der auf sein Konzept vom Gesamtkunstwerk bezogenen Überlegungen und Unternehmungen – von dessen erster utopischer Formulierung und philosophisch-ästhetischer Durchführung in den Zürcher Kunstschriften bis zu seiner gescheiterten Umsetzung bei den ersten Bayreuther Festspielen 1876. Wagner suchte hier seine Konzeption des „musikalischen Dramas“ zu realisieren, bei dessen Aufführung die Vereinigung der Künste dadurch vollzogen werden soll, dass sie im Hinblick auf die Darstellung der dramatischen Handlung funktionalisiert und in einen sinnfälligen Bezug zueinander gesetzt werden. Diese ästhetische Maxime lag allerdings jenseits des Wagner zeitgenössischen Horizonts des mit theatralen Mitteln Sagbaren und ist eine künstlerische Herausforderung bis heute.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt

Semester: WiSe 2020/21