Curriculum Vitae Laura Brechmann M.A.

 

 
Studium
2018

Master of Arts. Masterarbeit/-projekt: „Ein erster Schwindel – vom inszenierten Versuch eines fortlaufenden Gedankenentwurfs“

Performance und Rechercheprojekt in Bochum (GER) und Prag (CZR). Mit theoretischer Abschlussarbeit (80 Seiten) zum „Schwindel und Taumel in Philosophie, Kulturwissenschaft und Kunst“

2014-2018 Studium der „Szenischen Forschung“ (M.A.) an der Ruhr-Universität Bochum
2014 Bachelor of Arts. Bachelorarbeit: Performativität von Licht. Das Lichtkunstmuseum in Unna als performativer Ort“
2010-2014 Studium der „Theater-Film- und empirischen Kulturwissenschaft“ (KF) und „europäische Literatur/Komparatistik“ (BF) an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Berufliche Tätigkeiten
Seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theater-, Film-, Medien- und Kulturwissenschaften an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz
Seit 2012 freie Redakteurin DIE DEUTSCHE BÜHNE / DIE JUNGE BÜHNE
Seit 2018 freie Redakteurin tanzweb.de
05. – 08.2018 Regieassistenz und Vorstellungsregie bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel, Hessen
2017- 2018 Mitarbeit beim Malá inventura-Festival 2017/18, Prag
WS 2017/18 studentischer Lehrauftrag am Institut für Theaterwissenschaft / Szenische Forschung der RUB. „Performatives Essay – der Versuch eines fortlaufenden Gedankenentwurfs“
05.– 08.2017 Regieassistenz und Vorstellungsregie bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel, Hessen
2015-2017 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Theaterwissenschaft, RUB (für Dr. Sebastian Kirsch)
04 – 11.2016 Organisation des Zeitzeug_ Festival, Bochum. Schwerpunkt Produktionsleitung und PÖ
09.- 10.2016 Produktionsassistenz beim FAVORITEN Theaterfestival, Dortmund
05.– 09. 2015 Presseassistenz IMPULSE THEATER FESTIVAL für k3 – Kontor für Kultur und Kommunikation, Berlin und NRW Kultursekretariat, Wuppertal
SoSe 2015 Lehrauftrag am Institut für Theaterwissenschaft/Szenische Forschung an der RUB. „Der Keller in den installativen Künsten. Vilém Flusser und die Methode des phänomenologischen Abstands“
2013 – 2014 studentische Hilfskraft am Institut für Theaterwissenschaft, Johannes-Gutenberg Universität Mainz