Lehrveranstaltungen


Inhalt

Diese berufspraktisch orientierte Übung soll zeigen, dass das Studium der Theaterwissenschaft in höchst unterschiedliche Berufe führen kann und dass besonders die interdisziplinäre Konzeption des Studiengangs den Absolventen ein breites Feld möglicher Arbeitsfelder eröffnet. In diesem Semester werden dabei besonders Tätigkeitsfelder an kulturpolitischen und institutionellen Schnittstellen im Fokus der Veranstaltung stehen: welche regionalen und kommunalen Einrichtungen machen Theater möglich, wie funktioniert öffentliche Kulturpolitik, welche Akteure bestimmen die Theaterlandschaft einer Region? Im Rahmen dieser Suche jenseits des klassischen Berufsfelds des Dramaturgen wird es auch um die Frage gehen, welche Qualifikationsmöglichkeiten sich mit Blick auf die genannten Arbeitsfelder im Anschluss an ein geistes- und kulturwissenschaftliches Studium anbieten.
Semester: WiSe 2018/19